Adoptionsvertrag/ Tierschutzvertrag

 

Für jedes Tier wird es einen Adoptionsvertrag geben, in dem unsere und Ihre Daten festgehalten sind und geregelt wird, dass das Tier nicht weiter verkauft/verschenkt werden darf, keine Zucht betrieben wird, dem Tierarzt bei Auffälligkeiten vorgestellt werden muss, usw.

Wichtig an dieser Stelle: Wer einen Hund oder eine Katze aus dem Tierschutz oder speziell aus dem Ausland aufnimmt, möchte in der Regel helfen und das Leid vor Ort reduzieren. Daher ist es uns wichtig, dass das Tier kastriert und nicht verantwortlich für Nachkömmlinge sein wird oder gar selbst welche bekommt.

 

Adoptionsgebühr/ Tierschutzgebühr

 

... oder auch "Tierschutzgebühr" genannt, dient unteranderem, wie der Name bereits beinhaltet, zum Schutz der Tiere. Viele Menschen würden LEIDER, ohne große Überlegungen, ein Tier zu sich nehmen und im Nachhinein feststellen, dass man es sich gar nicht leisten kann oder man schlichtweg keine Lust mehr hat, sich um das Tier zu kümmern. Sobald man eine Gebühr dafür aufbringen muss, denken viele Menschen traurigerweise erst darüber nach.

Die Adoptionsgebühr begleicht die von uns bereits geleisteten Tierarztkosten (impfen, chipen, entwurmen, EU-Pass, je nach Alter Kastration + den Test auf Mittelmeerkrankheiten), die Transportkosten ins neue Zuhause (je nach Fluggesellschaft und Mitnahme in Kabine oder Frachtraum variieren die Kosten) sowie den Rückversand der Transportbox nach Rhodos.

Unsere Adoptionsgebühr beläuft sich bei einer Katze auf 230€ und bei einem Hund auf 390€. Sie fragen sich wie man einen Hund oder eine Katze zu solch "günstigen" Preisen tierärztlich behandeln (impfen, chipen, entwurmen, kastrieren, Tests auf Mittelmeerkrankheiten) und ausreisefertig (EU-Pass) machen kann? Unsere Tierschützer vor Ort bekommen glücklicherweise "Sonderkonditionen" für Tierschutztiere und zahlen weniger als der "normale Patient". 

Sollte aufgrund einer Adoption etwas übrig bleiben, werden diese Beträge für die Tiere, die in unseren Pflegestellen leben, verwendet und für die Rettung weiterer Tierer eingesetzt. Je nach Tier kann die Adoptionsgebühr abweichen. Adoptieren Sie z.B. ein älteres und/oder krankes Tier, welches Ihnen eventuell höhere Folgekosten verursachen könnte, so wird die Gebühr ggf. niedriger sein.

Sollten Sie bereits bei der Höhe der Adoptionsgebühr des Tieres Bedenken haben, bitten wir Sie innig darum, sich dies noch einmal genau zu überlegen. Auch ein gesundes Tier kostet sein lebenlang Geld aufgrund Futter, regelmäßigen Tierarztbesuchen zum Impfen usw., Haftpflichtversicherung, Hundesteuer, ... 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rhodos Pfoten e.V.

Anrufen