Jahresrückblick 2020 <3

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Ein Jahr, welches von vielen Highlights geprägt war, aber auch von vielen traurigen und zugleich wunderschönen Momenten ausgeschmückt wurde!

Wie in den vorherigen Jahren, haben wir als kleiner Verein, gemeinsam mit Euch sehr viel bewegen können - sogar mehr denn je!

 

Jegliche Unterstützung durch Adoptionen,  Pflegestellen, Übernahme von Patenschaften, Mitgliedschaften, Geldspenden, Sachspenden, Teilen der Beiträge und jedes Liken hat dazu beigetragen, dass wir auch in diesem Jahr vieles erreichen konnten! All das hat uns gezeigt, wie viele wundervolle und hilfsbereite Menschen wir an unserer Seite haben! Ein riesengroßes Dankeschön dafür!!!

Wir sind glücklich und dankbar zugleich, trotz der schwierigen Situation mit Corona und der Lockdowns, für viele Fellnasen wunderbare Familie gefunden zu haben – oder auch umgekehrt. ? Natürlich gab es auch einige undurchdachte „Corona-Anfragen“, welche wir ablehnen mussten, aber im Großen und Ganzen können wir guten Gewissens sagen:

„Wir haben tolle Plätze für unsere Schützlinge finden können!“
Viele davon waren "Langzeitinsassen" oder ältere Hunde, für die ein Traum in Erfüllung ging und die endlich ein Leben in Liebe und Wärme genießen dürfen. Wir freuen uns über jedes Tier, welches ein warmes Körbchen für immer erhält, jedoch möchten wir von einigen - für uns, aufgrund persönlicher Geschichten oder einem langen Aufenthalt in der Auffangstation, ganz besondere Adoptionen - erzählen und euch daran teilhaben lassen:


Patric & Petra: Das Geschwisterpaar Patric und Petra fand gemeinsam ein Zuhause fürs Leben. Nach 5 langen Jahren in der Auffangstation hat sich eine wunderbare Familie gemeldet und sich dazu entschlossen, beiden ein schönes Leben zu bescheren. Das Pärchen heißt nun Maya und Rico und entwickelt sich täglich weiter. Von Anfang an war bekannt, dass die beiden ängstlich und zurückhaltend sind – desto besser für die beiden, dass sie zusammen bleiben dürfen und sich gegenseitig Sicherheit schenken können. Nun dürfen sie ihr neues Leben mit viel Liebe und Fürsorge beginnen!

Betty & Boop: Die beiden Hündinnen wurden 2012 im Welpenalter von Natassa in der Auffangstation aufgenommen. Ursprünglich war der Wunsch groß, dass die beiden bei einer Vermittlung zusammen bleiben können. Da es äußerst selten vorkommt, dass eine Familie gleich zwei Hunde adoptiert und in 8 langen Jahren keine einzige Anfrage für beide Hunde zusammen einging, entschieden wir uns dazu, die beiden getrennt zu vermitteln. Im Juli 2020 war dann für Boop der große Tag gekommen und sie durfte ihr Ticket nach Deutschland lösen. Sie lebt nun als alleinige Prinzessin bei ihrer neuen Besitzerin, die rundum die Uhr mit ihr zusammen ist. Der Auszug von Boop machte ihrer Schwester Betty schwer zu schaffen. Sie hat nicht mehr richtig gefressen und trauerte. Im August 2020 wurde Betty dann bei einer tollen Pflegestelle unseres Vereins untergebracht. Dort war sie ebenfalls die Prinzessin auf der Erbse und man gab ihr die nötige Zeit, Vertrauen aufzubauen, welche sie benötigte. Eigentlich sollte Betty bei Christin und ihrem Mann in Pflege bleiben…… doch als dann eine ernsthafte Interessentin Kontakt zu uns aufnahm, war schnell klar: Betty bleibt bei Christin und ihrem Mann! Ein tolles Happyend!
Millie: Unser verspieltes, liebevolles Hundemädchen wurde 2013 geboren und durfte viele Neuzugänge und Auszüge von anderen Fellnasen miterleben. Doch sie blieb immer zurück und verstand die Welt nicht mehr. Es gab ein paar wenige Anfragen für Millie, jedoch war keine passende Familie dabei. Im Sommer 2020 war dann Millies neue Familie zu Besuch auf Rhodos und kontaktierte uns vorab, ob ein persönliches Kennenlernen möglich sei. Selbstverständlich war es das! Sie besuchten die Auffangstation und innerhalb kürzester Zeit war klar, dass Millie umzieht! Heute hat sie eine tolle Spielkameradin in ihrem neuen Zuhause, die Tochter der Familie, und darf ihr Leben in vollen Zügen genießen!
Gino: Unser lieber Hundejunge Gino wurde 2015 geboren und verbrachte viele Jahre seines Lebens in der Auffangstation. Es gingen einige Anfragen bei uns ein, doch eine Adoption kam nie zustande. Im Vorfeld war eine Adoption sogar fast sicher bis sich die Familie doch dagegen entschied. Das war vermutlich Schicksal… Denn Ende Oktober durfte Gino zu seiner neuen Familie ziehen! Katrin und Alexander. Leider verschlechterte sich sein gesundheitlicher Zustand nach dem Umzug, nun ist er aber auf dem Wege der Besserung und sicherlich bald wieder richtig fit! Wir sind unglaublich froh, dass sich Ginos neue Familie gemeldet hat und ihm nun ein wunderbares Zuhause schenkt!

Rex: Der wunderschöne Rex wurde im Jahr 2014 geboren und auch er verbrachte unzählige Jahre in der Auffangstation. Oftmals wurde er von anderen Hunden gemobbt und generell war er immer eher zurückhaltend von seiner Art. Auch für ihn gab es Anfragen und einmal sogar fast eine Adoption – doch letztlich entschieden wir uns doch dagegen. An dieser Stelle können wir noch einmal sagen: Das Warten hat sich gelohnt! Eine Familie, die bereits im vergangenen Jahr über uns adoptiert hat, liebäugelte bereits ein Jahr mit dem hübschen Hundebub. Und nun? Rex durfte im Oktober umziehen, macht jeden Tag enorme Fortschritte und hat haarige Unterstützung seiner Mitbewohner!  

Nikki: Auch für unsere ängstliche Nikki gab es dieses Jahr ein Happyend! Bereits vor ihrer Adoption war uns klar, dass die Familie, welche sie irgendwann eventuell adoptieren würde, Zeit braucht! Zeit und Geduld sind die Schlüssel zu Nikkis Herzen. Der Tag kam und die offensichtlich perfekte Familie meldete sich bei uns für Nikki. Es hat alles geklappt und nachdem die organisatorischen Dinge erledigt waren, durfte Nikki ausreisen. Wir sind mehr als stolz auf das was die Familie bisher geleistet hat und welch großartigen Fortschritte unser Hundemädchen bereits gemacht hat!

Ein riesengroßes Dankeschön gilt all den tollen Familien, die einem „Streuner“ DIE CHANCE gegeben haben! Unseren Pflegestellen gilt ebenfalls ein großes Dankeschön, denn ohne euch wären einige Hunde und Katzen sicherlich nicht vermittelt worden! Die Fotos eines Tieres auf dem Sofa oder im Körbchen, lassen die Fellnase doch noch einmal anders wirken, als der Hintergrund einer Auffangstation! Wir sind sehr glücklich, dass wir so viele wunderbare Pflegestellen in diesem Jahr dazu gewinnen konnten und uns unsere treue Katzen-Pflegestelle Jessica nach wie vor unterstützt! DANKE, DANKE, DANKE! Pflegestellen sind Gold wert, denn sie sind das Sprungbrett ins Leben für die Vierbeiner!  

 

Natürlich waren wir auch dieses Jahr wieder vor Ort, um unseren Mädels tatkräftig unter die Arme zu greifen!

Durch die Spendenaktionen konnte vor Ort folgendes realisiert werden (Bilder findet ihr auf der Homepage unter „Aktuelles“):

Hundehütten wurden geputzt und mit wetterfester Farbe gestrichen, Zäune errichtet, Gehege renoviert und betoniert, Futter und Medikamente gekauft, Tierarztkosten beglichen, ein neues Eingangstor der Auffangstation installiert, ein Welpenhaus fertiggestellt, eine Abstellhütte errichtet, Transportboxen und Sicherheitsgeschirre gekauft.

 

Leider sind auch in diesem Jahr wieder  Hunde über die Regenbogenbrücke gegangen... Wir erinnern uns an Cody, Ruby, Aris und Sweet - der Liebling aller Besucher. Ein Hund der die schönen Seiten des Hundelebens nie kennenlernen durfte und nach 9 Jahren Auffangstation in den Armen unserer Natassa einschlief. Sie alle bleiben für immer in unsere Herzen und unvergessen!

 

An dieser Stelle möchten wir allen Unterstützern jeglicher Art im Namen unserer Schützlinge und unseres Partnervereins Stray Gang Rhodes danken und hoffen, dass ihr uns und unseren Tieren weiterhin treu bleibt und auch im nächsten Jahr wieder an unserer Seite seid.

 

Zuletzt möchte ich, Christina, noch einige Worte schreiben:

In diesem Jahr haben wir uns auch im Team etwas umstrukturiert. Der Weg mit einigen Menschen ging zu Ende, andere Menschen durften wir in unserem kleinen Kreis dazu gewinnen. Ich bin dankbar für alle Menschen, die uns bis hier hin begleitet haben und freue mich über die neuen Gesichter, welche uns nun  tatkräftig unterstützen. Wir haben in diesem Jahr Großartiges geleistet, enorm viel Zeit investiert, viele neue, wunderbare Menschen kennengelernt und sollten stolz auf das sein, was wir für die Fellnasen erreicht haben!
Ich möchte euch für eure Zeit, Mühe, Geduld und Arbeit danken und bin froh, dass wir eine so tolle, kleine Runde sind! Außerdem möchte ich den Mädels unseres Partnervereins Stray Gang Rhodes danken! Ihr seid großartig und ihr leistet die wirklich harte Arbeit! Dank euch haben nun unendlich viele Fellnasen ein tolles Zuhause gefunden und dürfen ihre schlechte Erfahrungen aus der Vergangenheit langsam vergessen.

 

Wir wünschen euch allen für das Jahr 2021 Glück, Gesundheit, Zufriedenheit und viele tierisch schöne Momente!

Euer Rhodos Pfoten Team

Arbeitseinsatz auf Rhodos - Oktober 2020

 

Wie schon lange zuvor geplant, startete am 10. Oktober 2020 unser Arbeitseinsatz in den Auffangstationen unseres Partnervereins "Stray Gang Rhodes" auf Rhodos. Mit dabei waren Stephi mit ihrem Mann Sebastian und ihrem Sohn Shubi, Stev, Lilly und Natassa von der Stray Gang mit ihrem Mann Michalis. 
Vor dem Arbeitseinsatz erstellten wir einen Spendenaufruf, um unsere Pläne für den Auf- und Umbau der Auffangstation umsetzen zu können. Es standen viele Verbesserungen und Erneuerungen an.
Im folgenden Text werden wir euch unsere "Wunschliste" mit der entsprechenden Umsetzung vorstellen - in Wort und Bild! :-)

 

Auf unserer Liste für den Spendenaufruf nannten wir unter anderem folgende Punkte:

 

  • Ein sicheres Tor für die Auffangstation:
    In den letzten Jahren investierten wir immer wieder in die Auffangstationen auf Rhodos. Wir haben durch unsere wunderbaren Unterstützer schon vieles erreichen können. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle! Mittlerweile leben alle Hunde in Gehegen, welche mit Türen versehen sind, haben eine Hütte im Gehege und einen Wetterschutz über dem Kopf. 
    Nun konnten wir endlich ein neues Tor auf Rollen von euren Spenden kaufen, welches sich die Mädels schon lange gewünscht haben. Das neue Tor ersetzt nun einen Zaun, der lediglich mit einem einfachen Schloss versehen und nicht sicher war. Durch das Tor ist die Auffangstation nun ausbruchsicher und die Hunde haben die Möglichkeit, gefahrenlos in Gruppen laufen zu können. Ein absolutes Highlight für unsere Tierschützerinnen und in erster Linie für die Fellnasen!
  • Transportboxen:
    Des Weiteren sammelten wir für Transportboxen, die wir für den Transport unserer Katzen und Hunde von Rhodos nach Deutschland benötigen. Unsere Tiere treten ihre Reise ins neue Zuhause in den Transportboxen an, werden von ihren neuen Familien mit der Box am Flughafen empfangen und damit sicher nach Hause transportiert. Anschließend versenden die Adoptanten die Box per Post innerhalb von Deutschland an eines unserer Vereinsmitglieder, welches als nächstes nach Rhodos fliegt. Auf diesem Flug werden die Boxen dann wieder mit zurück nach Griechenland genommen. Das heißt die Boxen werden mehrfach verschickt, sind immer im Umlauf und es dauert einen Moment bis sie wieder zurück auf Rhodos sind. Oftmals kommen die Boxen kaputt an - ob durch den Flug, den Transport nach Hause oder auch durch den Versand per Post. Wir müssen die Boxen dann beim entsprechenden Unternehmen (bspw der Fluggesellschaft) reklamieren, wodurch ebenfalls Zeit verloren geht. Während der gesamten Zeit der Reklamation oder dem Rücktransport der Boxen, reisen oft bereits die nächsten Tiere in ihr neues Zuhause. Daher brauchen wir immer eine geringe Menge Boxen in allen Größen "auf Lager", damit die Ausreise der Vierbeiner jederzeit möglich ist. Dank eurer Spenden konnten wir 10 neue Transportboxen in drei unterschiedlichen Größen kaufen. Eine wahnsinnige Erleichterung!!!
  • Futter für Hunde und Katzen (inkl Spezialfutter):
    Bei einer durchschnittlichen Anzahl von ungefähr 60-80 Hunden und etwa 100 Katzen in unseren Auffangstationen, entstehen entsprechende Futterkosten. Bereits das "normale" alltägliche Trockenfutter für Hunde kostet monatlich etwa 500€. Manche Tiere benötigen Spezialfutter wie etwa Welpen oder Kitten, alte Tiere, kranke Fellnasen oder einfach sensible Vierbeiner. Hierfür liegen die Kosten bei ungefähr 300€ pro Monat. Gerade in der Winterzeit, in der kaum Touristen auf der Insel sind, die die Tiere oft mit Futter und Wasser versorgen, kümmern sich unsere Tierschützerinnen vor Ort unter anderem um die  Streuner - meist Katzen - auf den Straßen. Die Kosten für das Katzenfutter inklusive der Streuner belaufen sich auf ca. 450€. Während unseres Arbeitseinsatzes wurde Spezialfutter für Hunde und Kitten gekauft, sowie eine Palette Hundefutter mit 44 x 20kg Säcken bestellt. Pro Tag benötigen die Tierschützerinnen einen Sack vom normalen Futter.  
  • Eine Aufbewahrungshütte für die Transportboxen, Geschirre, Leinen, Halsbänder, etc.:
    Bisher lagerten unsere Mädels auf Rhodos all das Zubehör, für die Tiere welches regelmäßig benötigt wird, in ihren privaten Räumen zuhause. Dies nahm sehr viel Platz ein und war zudem sehr umständlich, da das Wohnhaus nicht unmittelbar an der Auffangstation steht, wo das Zubehör gebraucht wird. Nun hatten wir die Möglichkeit und konnten, zusätzlich zu der ersten Hütte, welche wir im vergangenen Jahr zum Lagern von Futter kauften, uns an einer weiteren Aufbewahrungshütte finanziell beteiligen, in welcher die Transportboxen, Geschirre, Leinen, Halsbänder und alle wichtigen Materialien für den täglichen Gebrauch gelagert werden können.  
  • Eine sichere Beherbergungsmöglichkeit für Welpen:
    Da die unkontrollierte Vermehrung auf Rhodos leider bisher kein Ende genommen hat, haben unsere Tierschützerinnen vor Ort regelmäßig Hundewelpen in ihrer Obhut. Die Kleinen benötigen jedoch einen besonderen Schutz vor Wind und Wetter sowie einen Zaun, aus dem sie nicht heraus kommen und in dem sie sich nicht verfangen können. Wir haben uns für ein Welpenhaus entschieden, in dem die Kleinen perfekt geschützt und bis zu ihrer Ausreise in ihre Familien sicher leben können. Das Welpenhaus steht in einem Gehege der Auffangstation, welches von einem engmaschigen Zaun umgeben und somit kein Entlaufen möglich ist.


Zu all diesen tollen Anschaffungen wurden noch etliche Stunden von unseren fleißigen Vereinsmitgliedern und deren Familien gearbeitet. Es wurden Materialien gekauft, um die Hundehütten, welche wir im November 2018 über Patenschaften finanziert haben, winterfest zu machen. Zuerst mussten die Hütten gründlich gereinigt und anschließend mit wetterfester Farbe gestrichen werden. Außerdem wurden Werkzeuge und Ziegeln gekauft, um eine Wand in der Auffangstation abzureißen und neu aufzubauen. Ganz nach dem Motto "Aus alt mach neu!" wurde die alte Mauer abgerissen, brauchbare Ziegeln wieder verwendet, einige neue Ziegeln dazu gekauft und eine neue Mauer aufgebaut. Somit haben die Hunde keine Möglichkeit mehr zu den anderen Fellnasen zu gelangen und sind komplett voneinander getrennt. 
Während unseres Arbeitseinsatzes sind natürlich auch unsere Katzen nicht zu kurz gekommen. Im Oktober 2020 beherbergten die Tierschützerinnen etwa 20 Kitten im Alter von 1,5 - 6 Monaten, weitere zwei ganz kleine Katzenbabys, welche mit der Flasche aufgezogen wurden, sowie 6 junge bzw. erwachsene Katzen. Wir haben Spezialfutter zur Aufzucht der Kleinen, einen Kratzbaum und Katzenstreu gekauft. Außerdem kauften wir eine Gitterbox für die Kitten. Diese bietet den ganz Kleinen "Schutz" vor den anderen Katzen. 
Um den Mädels den Alltag zu erleichtern, haben unsere fleißigen Helfer begonnen Wege zu "bauen", damit die Tierschützerinnen auch beim schlechten Wetter im Winter sicher und problemlos die Gehege betreten können, ohne auf dem matschigen Boden auszurutschen. Der Weg wurde betoniert. 
Zudem wurde der Weg von den mittleren zu den linken Gehegen mit Steinen ausgelegt, wodurch Natassa deutlich leichter nach drüben gelangt.

Wir sind unglaublich stolz auf unsere fleißigen Vereinsmitglieder und deren Familien, denn sie haben großartige Arbeit geleistet! Außerdem möchten wir uns bei all unseren treuen Unterstützern bedanken , denn ohne euch wäre eine solche Aktion undenkbar!

Vielen herzlichen Dank euch allen - auch im Namen unseres Partnervereins und all den Vierbeinern!

Spendenaufruf Tierarztkosten 13.04.2020 

 

IIhr habt es möglich gemacht - 1000 Dank an jeden einzelnen von euch!

Heute können wir euch mit Freude und Erleichterung berichten, dass wir dank eurer unglaublichen Unterstützung, die kompletten Tierarzt-Schulden begleichen konnten. Unzählige Spenden erreichten uns über PayPal, den Paypal Spendenpool und per Überweisung. Zu Beginn des Spendenaufrufs, verzeichneten wir eine Schuldensumme von 3141€. Bis zum heutigen Tag sammelten sich weitere Schulden, bis hin zur letztendlich getilgten Summe, von insgesamt 3.715,44€ an.

Die Mädels unseres Partnervereins, Stray Gang Rhodes, sind vollkommen aus dem Häuschen. Auch wir sind von so viel Nächstenliebe und Spendenbereitschaft einfach überwältigt. Wir sind dankbar, euch an unserer Seite zu haben. Ihr seit der Schlüssel zum Erfolg. Ohne euere Unterstützung, wären nicht nur wir sondern auch viele andere gemeinnützige Organisationen aufgeschmissen. Denn wir aktiven Mitglieder und Unterstützer der Vereine schaffen vieles, aber nicht alles!

 

Wir danken euch von Herzen,
Rhodos Pfoten e.V.
Stray Gang Animal Rescue Rhodes

Futter-Aktion im März 2020


Viele von euch haben sicherlich im Oktober vergangenen Jahres von unserem Arbeitseinsatz und unserer Futter-Aktion auf Rhodos gelesen. Nun gingen die Vorräte zuneige und wir haben beschlossen, wie bereits angekündigt, Nachschub für unsere Fellnasen der Auffangstation, sowie für die streunenden Tiere auf der Straße, zu ordern.
Am 19.03.2020 erfolgte dann die Lieferung zu unserer Auffangstation, welche die Mädels freudig und erleichtert erwarteten. Wir haben insgesamt 132 Säcke mit je 20kg Futter für unsere Vierbeiner bestellt. Unter normalen Umständen reicht dieser Futtervorrat etwa 4-5 Monate. Da aufgrund der aktuellen Corona-Krise jedoch zum Teil die Streuner von unseren Tierschützerinnen vor Ort mitversorgt werden (es sind keine lieben Touristen auf der Insel, welche die Katzen und Hunde auf der Straße mit Essen und Trinken versorgen), müssen wir uns nun überraschen lassen, wie lange der Vorrat dieses Mal reicht.

Wir möchten uns ganz <3 - lich bei allen Unterstützern bedanken, die dies mit ermöglicht haben!!! Vielen, vielen Dank! 

 

Jahresrückblick 2019  ❤

Vieles hat sich getan in diesem Jahr und wir blicken mit Stolz, Freude, Liebe aber auch mit Trauer zurück!

Aufgrund unseres Fernsehbeitrages in „Hallo Deutschland“ auf ZDF (Anfang August), wurden viele tierliebe Menschen auf uns aufmerksam. Dadurch konnten einige unserer Vierbeiner nach Deutschland vermittelt und unser Projekt „Futteraktion“ vor Ort realisiert werden.

Wir haben in diesem Jahr etwa 44 Hunde und 2 Katzen in ein neues Zuhause vermitteln können - deutlich mehr als im vergangenen Jahr. Tiere, die auf Rhodos keine Chancen gehabt hätten und die nun in ihren Familien für strahlende Augen sorgen. Zwei Hunde und eine Katze werden uns in Deutschland, in ihren Pflegestellen, ins neue Jahr begleiten.

Alle haben den großen Schritt in eine wunderbare Zukunft gemacht und es wärmt jedes Mal unsere Herzen, wenn wir Fotos von ihnen bekommen und sehen, wie sie ihr Leben meistern. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl in diese glücklichen Hunde- und Katzenaugen zu sehen und mitverfolgen zu dürfen, wie ihre Seelen aufblühen.
Ihr habt diesen wunderbaren Geschöpfen eine zweite Chance und ein neues Leben geschenkt, von dem sie früher nur träumen konnten! Danke dafür!
Wir werden sie nie vergessen und erinnern uns an jeden Einzelnen von ihnen, jeder mit einer traurigen Vergangenheit... abgemagert, verwahrlost, verletzt, krank oder ausgesetzt.
Sie alle behalten für immer einen Platz in unserem Herzen und nehmen dafür ein Teil von uns mit in ihr neues Leben!
 
Auch in der Auffangstation hat sich so einiges verändert und alles zum besseren für unsere Tiere! Häuschen wurden gebaut, Lagerraum für Futter geschaffen, neue Gehege errichtet und kleine Reparaturen ausgeführt. Nicht zu vergessen unser Highlight des Jahres: unsere erfolgreiche Futteraktion, die ohne eure Unterstützung nie möglich gewesen wäre! All das gibt uns Kraft und Antrieb weiterzumachen!

Das neue Jahr wird bestimmt wieder viele Herausforderungen bereithalten. Das Engagement im Tierschutz ist nicht immer leicht, sogar oft sehr schwer und herzzerreißend, aber wir geben die Hoffnung nicht auf, weil es immer wieder Wunder gibt, die uns an das Gute im Menschen glauben lassen.
Nur durch eure Unterstützung können wir das Leben der Tiere vor Ort einigermaßen lebenswert machen.
Egal, ob man im kleinen oder im großen Umfang hilft, jede helfende Hand, jede kleine oder große Geste und natürlich jede finanzielle Unterstützung ist wichtig für das große Ganze!
Wir möchten diesen Weg weiterhin mit euch gehen und hoffen, dass ihr alle auch im nächsten Jahr wieder an unserer Seite seid.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei all unseren Spendern, Adoptanten, Pflegestellen und Flugpaten bedanken.
Ohne jeden einzelnen von euch, wäre das nicht möglich gewesen. Denn was wären wir mit unseren Träumen, wenn ihr sie nicht mit uns verwirklicht hättet.
Ein großes Dankeschön geht an unseren „Dauerspender“ Herrn Guhmann aus Maxdorf für seine großzügige Unterstützung. Ganz besonders möchten wir uns bei Lukas Eigen und seiner Familie bedanken, die alles in ihrer Macht Stehende getan haben, unseren Vierbeiner Joe, der seinen ursprünglich neuen Besitzern entlaufen war, wieder einzufangen.

Dieses Jahr sind leider auch 8 Hunde von uns gegangen. Wir erinnern uns an Franklin, Aldi, Hazel, Grace, Ginger und drei der 5 Welpen, die man mit noch verschlossenen Augen aussetzte. Sie alle sind über die Regenbogenbrücke gegangen und bleiben für immer in unseren Herzen und unvergessen! An dieser Stelle möchten wir uns bei den betreffenden Familien bedanken, die den schweren Weg mit ihren Hunden bis zum letzten Atemzug gegangen sind. Wir wissen das sehr zu schätzen.

Und last but not least … Wir danken all unseren Vereinsmitgliedern, besonders zu erwähnen sind die aktiven Mitglieder, die täglich jede Menge Zeit und Arbeit investieren, um die Tiere alle online zu präsentieren und letztlich zu vermitteln. Die Telefonate führen, E-Mails versenden, Vorkontrollen durchführen, die sozialen Medien und die Homepage aktuell halten, Aktionen planen, Fotos von den Tieren machen und Texte dazu verfassen, Flughafenfahrten übernehmen und vieles, vieles mehr … Das größte Dankeschön geht an unseren Partnerverein „Stray Gang Rhodes“ vor Ort, die wahren Helden im Tierschutz, die täglich bei Hitze oder Kälte, neben Job und Familie, sich aufopferungsvoll um unsere Schützlinge kümmern.  Es gibt Tage, an denen man glaubt, es geht nicht mehr weiter. Oft sind sie am Ende ihres Limits aber sie geben nicht auf und kämpfen weiter für das Gute und das Wohlergehen der Tiere.

Wir wünschen uns für das neue Jahr 2020 in weniger traurige Hunde- und Katzenaugen blicken zu müssen, dass sich die Auffangstationen leeren (und hoffentlich nicht wieder füllen!), indem wir viele schöne Körbchen für immer finden und dass die Tiere mit Respekt, Liebe und Verständnis behandelt werden. Im kommenden Jahr würden wir uns nach wie vor über eure Unterstützung freuen, denn es sind weitere Projekte in Planung … Wir möchten die Auffangstationen weiter ausbauen und nach Möglichkeit erneut die Futterkosten für den Winter 2020/2021 übernehmen.

In diesem Sinne wünschen wir allen Zwei- und Vierbeinern einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Arbeitseinsatz auf Rhodos - 17. bis 22. Oktober 2019

 

Bereits in Deutschland haben wir überlegt, wie wir den Mädels vor Ort am besten unter die Arme greifen können. Fast alle aktiven Mitglieder unseres Vereins waren auf Rhodos und haben kräftig mit angepackt! 

Die Männer, und ein paar wenige Frauen :-), haben zwei komplett neue Gehege gebaut! Diese werden nun von Nikki und Electra bezogen. Außerdem wurden alle Löcher, die die Hunde regelmäßig graben, zugemacht. Es war wahnsinnig viel Arbeit, denn der Boden ist einfach steinhart! Es musste alles mit Schaufel, Hacke und ähnlichem erledigt werden, da es kein Strom gibt um Geräte einzustecken. Dementsprechend war auch die Geschwindigkeit ... Aber die Ziele wurden erreicht! 

Außerdem wurde unsere große Futterspende, Sack für Sack & Dose für Dose, einzeln in den Container getragen, da der LKW nicht bis zur Auffangstation fahren konnte (diese liegt außerhalb).

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen fleißigen Helfern! Ihr seit klasse und habt wirklich viel geleistet!!!

Danke  ❤ Danke  ❤ Danke - Oktober 2019


Wir sind überwältigt und sagen an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle unsere Dauerspender und andere liebe Menschen, die kräftig für unsere Fellnasen gespendet haben. Nur durch und mit euch können wir den Tieren auf Rhodos bessere Lebensverhältnisse ermöglichen.

Aufgrund unseres ZDF Beitrages haben wir in diesem Jahr einiges an finanzieller Unterstützung erhalten.
Diese haben wir nun umgesetzt und vor Ort über 4000€ investiert.
Wir haben 140 Säcke Trockenfutter mit je 20kg (2.800kg) gekauft. Damit ist für die nächsten ca 120 Tage ausgesorgt. Da die Auffangstation keine großen Lagermöglichkeiten hatte, haben wir zusätzlich einen Container gekauft und aufgebaut.
Außerdem haben uns einige Leute über den Tierschutzshop kräftig unterstützt. Somit haben wir zum richtigen Zeitpunkt, kurz vorm Winter, durch eure Unterstützung großartiges bewirken können.  Denn jetzt ist die Urlaubssaison zu Ende, der Winter steht vor der Tür und es sind keine Touristen mehr auf der Insel, die immer mal wieder vorbei schauen und etwas da lassen.
Die Mädels vor Ort und unsere Schützlinge haben sich wahnsinnig gefreut und bedanken sich recht herzlich bei allen Helfern und Spendern in Deutschland!
Bitte unterstützt uns nun auch weiterhin dabei, unseren Hunden und Katzen auf Rhodos ein sicheres, artgerechtes und würdevolles Leben zu schenken.
Projekt 2020 folgen, ganz sicher! Je nach Möglichkeit würden wir diese Menge an Futter gerne wieder vorm kommenden Winter im nächsten Jahr kaufen, da dies die Mädels vor Ort enorm entlastet.

 

 

Am 07.08.2019 wurde der gesamte Bericht über unseren Verein Rhodos Pfoten e.V. und die glücklichen Fellnasen in Deutschland sowie unseren Partnerverein auf Rhodos im ZDF bei "Hallo Deutschland" gezeigt.

Hier der Link zur Sendung - für alle die es verpasst haben oder noch einmal anschauen möchten:

https://www.zdf.de/…/h…/hunderetterinnen-auf-rhodos-102.html

 

 

Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) hat einen Bericht, passend zum Ferienstart in NRW, bei "Hallo Deutschland" am 12.07.2019 über Rhodos ausgestrahlt. Ab ca. der 30. Minute seht ihr unter anderem Lilly von Rhodos Pfoten e.V., unser Partnerverein die Stray Gang Rhodes sowie unsere Auffangstation. Wer die Ausstrahlung verpasst hat, findet sie unter folgendem Link:

 

https://www.zdf.de/nachrichten/hallo-deutschland/hallo-deutschland-hautnah-vom-12-juli-2019-100.html?fbclid=IwAR1NgKoAjAtZSEHBYH-WvYDvAPI-GIOjE1ZYmRcVMPDhEQqF0dVDWSmtWAE

 

 

UPDATE 26.01.2019: Unsere Spender-Hütten für die Vierbeiner sind nun endlich fertiggestellt. Die Mädels vor Ort, inklusive deren Männer, bauten nun gemeinsam mit einem Schreiner, außerhalb dessen Arbeitszeit und in dessen Arbeitsstätte (daher die lange Dauer der Fertigstellung), die Hütten für die Hunde. Einige wurden auf Wunsch von den Mädels beschriftet. Fotos anbei. Die Hunde, die auf den Hütten-Fotos zu sehen sind, suchen übrigens noch ihr Körbchen (das helle Mädchen Vodtka, der dunkle Hundebub Drake und die dunkelblonde Makita).

 

Wir bedanken uns recht herzlich für die wahnsinnig tolle Unterstützung aller Spender!!!

______________________________________________________________

Unsere Suche nach Patenschaften für Hundehütten ist erfolgreich beendet. Seit Anfang November haben wir Menschen gesucht, die gerne eine Patenschaft für eine halbe oder eine ganze Hundehütte (27,50€ oder 55€), übernehmen möchten. Auf Wunsch und mit Einverständnis der Spender auch gerne personalisiert mit Namen auf der Hütte.

Rhodos Pfoten e.V. selbst hat 10 Hundehütten gespendet. Viele Spender haben sich bei uns gemeldet und dazu beigetragen, dass wir weitere 20 Hütten zusammen bekommen! Wir bedanken uns im Namen unseres Vereins, der Vierbeiner und unserer Partnerorganisation vor Ort für die großartige Unterstützung!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rhodos Pfoten e.V.

Anrufen