Streuner gefunden - was tun?


WICHTIG FÜR URLAUBER,

die auf herrenlose Fellnasen stoßen! 

 

Bitte erst lesen, dann Kontakt zu uns aufnehmen!
Wichtig ist auch: Wir sind keine Tierarztpraxis!
Das heißt Fragen bezüglich Impfungen etc. müssen an den entsprechenden Tierarzt gerichtet werden!

 


Liebe Urlauber,

vielen Dank, dass Sie nicht wegschauen, wenn es um das Leid der Tiere auf Rhodos geht!

Für uns "Deutsche" ist es oftmals ungewohnt, wenn man einen herrenlosen Hund oder eine Katze mitten auf der Straße oder auch bettelnd im Hotelgelände antrifft.

 

Wir stehen Ihnen gerne jederzeit unterstützend zur Seite, wenn Sie einem Tier helfen oder es sogar adoptieren möchten ABER bitte lesen Sie erst unseren folgenden Text durch BEVOR Sie uns kontaktieren!

 

Ich denke, wir können im Namen aller Tierschutzvereine sprechen, wenn wir sagen, dass jeder Verein nur so viele Tiere aufnehmen kann und sollte, wie er finanziell auch tragen kann. Die Aufnahme eines Streuners in unsere Auffangstation ist nicht nur mit Futterkosten verbunden, sondern jedes Tier wird vorab dem Tierarzt vorgestellt, meist gegen Flöhe/Zecken behandelt und muss anschließend vollständig geimpft, gechipt, entwurmt und je nach Alter kastriert sowie auf Mittelmeerkrankheiten getestet werden. Bei Bedarf erfolgt selbstverständlich auch eine entsprechende Behandlung! Dazu kommen die Futterkosten auf unbestimmte Zeit, da man vorher nie weiß, wie lange es dauert, bis das Tier ein passendes Zuhause gefunden hat. Auch wir, wie die meisten gemeinnützigen Tierschutzvereine, finanzieren uns über Spenden - das heißt die finanziellen Mittel sind begrenzt. Die Integration ins Rudel in der Auffangstation ist ebenfalls sehr zeitintensiv, da man nicht alle Tiere wahllos zusammensetzen kann. Das bedeutet unsere Tierschützerinnen verbringen meist viele Stunden damit, sich einfach "nur" neben das Gehege zu setzen, um den Neuankömmling mit den vorhandenen Tieren zu beobachten und sicher zu gehen, ob es passt oder nicht. Denn niemand möchte eine Fellnase von der Straße retten, um sie nachher im schlimmsten Fall schwer verletzt oder tot aus dem Gehege ziehen zu müssen, da es unter den Tieren nicht funktioniert hat und es zu einer Auseinandersetzung gekommen ist.
Aus Platzmangel kommt es leider äußerst selten vor, dass ein Vierbeiner ein gesamtes Gehege für sich alleine hat. 

 

In der Vergangenheit haben uns leider immer wieder Anrufe und Nachrichten erreicht, in denen man uns über ein obdachloses Tier informiert hat und erwartet wurde, dass jetzt sofort jemand vorbeikommt und dieses abholt. Leider sieht die Realität anders aus, denn wir bitten darum zu bedenken, dass unsere Tierschützer vor Ort, wie auch wir in Deutschland, das Thema Tierschutz alle ehrenamtlich und in unserer Freizeit leben! Jeder einzelne Mensch, welcher dahintersteckt, hat eine eigene Familie, eigene Haustiere, Arbeit und Haushalt zu meistern ...
Viele unserer griechischen Freunde arbeiten in der Tourismusbranche, das heißt bis spät nachts!


Des Weiteren wäre es uns wichtig, im Falle das Sie einen herrenlosen Vierbeiner adoptieren möchten, dass Sie sich bei uns melden, wenn Sie selbst noch auf Rhodos sind! Denn auch hier können wir aus Erfahrungen sprechen und mussten leider mehrfach feststellen, dass die Menschen abreisen, sich dann überlegen dem Tier vom Hotelgelände doch ein Zuhause schenken zu wollen und das Anliegen einfach an einen ansässigen Tierschutzverein „weitergeben“. Unsere Tierschützer vor Ort sollen dann, neben der Versorgung von durchschnittlich 70/80 Hunden + die gleiche Anzahl an Katzen, Haushalt und Job, im Idealfall sofort losfahren, das Tier auf dem Hotelgelände suchen, sichern, bis zur Ausreise beherbergen und die tierärztliche Versorgung gewährleisten. Das auch auf einer Insel eine Gesamtstrecke von 70km schnell zusammen kommt und die Tierschützer diese Kosten dafür eigentlich immer selbst tragen, vergessen die meisten. Findet man die Fellnase nicht beim ersten Versuch, soll dieser Ort selbstverständlich mehrfach angefahren werden, denn der Urlauber möchte das Tier ja adoptieren!

Fazit: Wer wirklich helfen möchte, darf uns liebend gerne kontaktieren und wir werden Ihnen so gut wir können unterstützen! Bitte melden Sie sich während Ihres Aufenthaltes auf Rhodos, um uns die Arbeit und den Alltag zu erleichtern! Es sollte niemand voraussetzen, dass man mit einem abgesetzten Anruf oder einer versendeten Nachricht nun sofort Abhilfe schaffen kann!

Denn in diesem Fall wurde das Problem einfach "weitergeschoben" - aber nicht aktiv gelöst.

 

Bitte beachten Sie daher einige Punkte bevor Sie uns
bezüglich einer herrenlosen Fellnase kontaktieren:

 

- Trägt der Hund ein Halsband und gehört er eventuell jemandem? Oftmals gehören Hunde am Strand zu Dienstleistern, die ihre Dienste am Strand anbieten möchten (Massage, Sonnenbrillenverkauf, etc.) oder zu den Inhabern von Tavernen oder Bars

- Haben Sie sich beim Hotel erkundigt, ob es sich beim betroffenen Tier um einen Streuner handelt?

- Sollten Sie "nur" helfen und adoptieren wollen:
 

- Ist das Tier wirklich schwer verletzt und benötigt Hilfe? Würdet ihr die anfallenden Kosten tragen oder euch daran beteiligen?

- Nicht alle Vierbeiner benötigen unsere Hilfe! Viele von den langjährigen Streunern werden kastriert, untersucht und wieder freigelassen weil sie ihr Leben auf der Straße kennen und lieben gelernt haben! Außerdem leben sie oft bereits viele Jahre in ihrem gewohnten Rudel.

- Sind Sie bereit Eigeninitiative zu ergreifen und z.B. auf eigene Kosten ein Auto zu mieten, um das Tier zum Tierarzt zu bringen?

- Ist es Ihnen möglich sich ggf. eine Transportbox oder ähnliches zum sicheren Transport des Tieres zu beschaffen?

 

Anbei eine Liste mit den Tierärzten der Insel und den dazu gehörigen Kontaktdaten, welche der Verein "Cats Club Kalithea" in der Vergangenheit erstellt hat. Vielen Dank für die Bereitstellung dieser Liste!

Uns ist es teilweise aufgrund der Entfernung oftmals nicht möglich, vor Ort sofort helfen zu können. Sollten Sie einen Tierarzt kontaktieren wollen/müssen, können Sie sich meist mit ihm in englischer Sprache gut verständigen. Der Tierarzt kann Ihnen genau erklären, wie es nun weitergeht, welche Kosten auf Sie zukommen (auch ggf. für die Unterbringung), usw.
Wenn Sie ein Tier mit nach Deutschland nehmen möchten, können wir auf Nachfrage gerne mit Flugpaten, der Buchung eines Flugtickets für das Tier oder der Beschaffung einer entsprechenden Transportbox behilflich sein. Je nach Situation können wir dem Tier ggf. auch eine Unterkunft bis zur Ausreise bieten. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rhodos Pfoten e.V.

Anrufen